Court

Es ist sechs Jahre her, dass die Glocken im Innern eines Goalballs das letzte Mal durch das Bottroper Jahnstadion hallten.  Dies soll sich in Zukunft ändern: Der Förderverein für den Sport in Bottrop hat sich als Veranstalter des ELE Mondschein-Cup 2014  zum Ziel gesetzt, die einzigartige Sportart am Standort Bottrop bestmöglich zu etablieren. Die Neuauflage des ELE Mondschein-Cup soll der Auftakt für ein regelmäßiges Sport-Angebot werden, das in einer Initiative, einer Gruppe oder gar als Abteilung eines Vereins in Bottrop betrieben wird.

“So etwas muss organisch wachsen, man kann das nicht erzwingen”, weiß der Vorsitzende des Veranstalters Förderverein für den Sport in Bottrop (FSB), Harald Lubina, “aber wir möchten Anreize liefern und suchen hierfür den Kontakt zu bestehenden Strukturen der Bottoper Sportlandschaft wie auch der Blinden- und  Sehbehindertenhilfe in unserer Stadt.” Dass der InnovationCity Bottrop ein solches gesellschaftlich bedeutsames und nachhaltiges Projekt gut zu Gesicht steht, liegt auf der Hand. Der ELE Mondschein-Cup könnte zukünftig als jährlicher Höhepunkt der Bottroper Goalball-Bemühungen stehen. Wegweisend ist bei allem das Bemühen, Sehende und Sehbehinderte über den Sport zusammenzuführen.

Bei Interesse oder weiteren Fragen steht der Veranstalter FSB gerne zur Verfügung:

Förderverein für den Sport in Bottrop e.V., Böckenhoffstraße 1, 46236 Bottrop; Tel.: 02041 766940